0 In Salate & Co

Kichererbsensalat

Das ist wirklich der perfekte Auftakt für den Frühling! Und gleichzeitig auch für diesen neuen Blog hier. Ab sofort findet ihr hier bei der Obergine regelmäßig Rezepte sowie Ausgeh-Essenstipps – alles liebevoll von mir illustriert und natürlich vegan!

Die Kichererbse ist aus der veganen und vegetarischen Küche zum Glück nicht mehr weg zu denken! Mit ihr kann man so vieles anstellen: Currys, Salate, Falafel, Burgerpatties…und und und. Neben dem schön-schmunzeligen Namen ist diese kleine Erbse auch wirklich eine wahre Powerhülsenfrucht!
Sie enthält viele Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente und ist somit nicht nur unglaublich lecker, sondern auch gesund.

Ach ja, und apropos kochen mit viel Liebe: ist Euch schon mal aufgefallen, dass diese kleinen Dinger ein bisschen aussehen wie Herzen? Kichererbsen-Kitsch pur! 🙂 kichererbse

Wie ihr seht, es lohnt sich diesen leckeren und leichten Salat auszuprobieren. Er geht wirklich schnell und schmeckt himmlisch frisch! Dazu passt ein frisches Brot mit Hummus – Rezept gibt es bald ebenfalls hier im Blog 🙂 Schreibt mir gerne auch, wie ihr den Kichererbsensalat am Liebsten zubereitet.

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen (265g) – geht natürlich auch mit den frischen, über Nacht eingelegten
  • 3-4 mittelgroße Tomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 mittelgroße, rote Zwiebel
  • 1 Avocado
  • 1 Knoblauchzehe
  • Koriander, Schnittknoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Essig (Weißwein oder Balsamico – bei weißem Essig bleibt die Farbe des Salats schöner)
  • 1-2 TL Senf
  • 1-2 TL Agavendicksaft
  • Einen Spritzer Zitrone
  • 3 EL Wasser

Los geht’s

Erstmal schnibbelt ihr fleißig Tomaten, Gurken und Avocado in kleine Würfel. Anschließend Zwiebel und Knoblauch sehr fein schneiden, den Knobi könnt ihr auch durch die Presse jagen. Jetzt wird das Dressing vorbereitet: hierfür Öl, Essig, Senf, Agavendicksaft, Zitronensaft und Wasser gründlich verrühren und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kichererbsensalat mit Tomate und Zwiebeln

Nun die Kichererbsen abschütten und alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Zum Schluss das Dressing sowie gehackten Koriander und Schnittknoblauch drüber – fertig!

Am Besten schmeckt der Kichererbsensalat, wenn er eine Weile im Kühlschrank durchzieht – 1 Stunde ist optimal!

Guten Appetit!

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar