0 In Hauptgerichte/ Rezepte/ Salate & Co

Lauwarmer Kartoffelsalat

Lauwarmer Kartoffelsalat Illustration

Kartoffeln…eigentlich nicht unbedingt mein Lieblingessen, da greife ich lieber auf Pasta, Reis, Couscous oder Linsen als Kohlenhydratlieferanten zurück. Aber es steckt viel in der tollen Knolle und wenn man die richtigen Rezepte auspackt, dann begeistert mich die alteingesessene Kartoffel sehr! 🙂 So auch in diesem Fall: es handelt sich hier nicht um den klassischen Kartoffelsalat, in dem gefühlt 1 kg Mayo verschwindet, sondern eine leichtere Variante mit Brühe und gesundem Olivenöl. Radieschen enthalten Senföle und unterstützen damit den Körper bei der Abwehr von Viren und Bakterien  – perfekt für herbstliches Schmuddelwetter! Auch die Blätter der Radieschen können verwendet werden. Hieraus könnt ihr zum Beispiel ein Radieschen-Pesto machen – ganz einfach die Blätter säubern und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und ein paar Nüssen in den Mixer. Aber nun zurück zu unserem Kartoffelsalat:

Ihr braucht für den Kartoffelsalat:

  • 10 mittelgroße, festkochende Kartoffeln  700 g
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 8-10 Radieschen
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 5 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Weißweinessig
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL süßer Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Nach Belieben: 1/2 TL Rauchsalz (leichte Räuchernote)
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • Schnittlauch

Los geht’s:

Die Kartoffeln (ich hatte Sorte Annabelle), säubern und 20 Minuten kochen. Währenddessen könnt ihr die Kürbiskerne schon mal in der Pfanne anrösten und Zwiebeln klein hacken sowie Radieschen in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln nach 20 Minuten Kochzeit abschrecken, schälen und in Würfel schneiden (kleine Kartoffeln einfach vierteln).

Frühlingszwiebeln in kleine Scheiben schneiden und zusammen mit den Zwiebelwürfeln in der Pfanne andünsten. Diese zwiebelige Mischung über die noch warmen Kartoffelstücke geben.

Nun Brühe, Öl, Essig und Senf zu einem Dressing mischen und über den Salat geben. Dann mit Salz und Pfeffer (und je nach Geschmack mit einer Prise Rauchsalz) abschmecken. Nun den Schnittlauch in kleine Ringe schneiden und mit den Radieschenscheiben über den Salat geben. Zum Schluss noch Kürbiskerne über den Salat geben.

Lasst es Euch schmecken! 🙂

 

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar