0 In Aus dem Ofen/ Hauptgerichte

Veganer Elsässer Flammkuchen

Um einen Original Flammkuchen im Elsass zu essen, bräuchte man von Köln aus etwa 4-5 Stunden – zum Glück ist Flammkuchen selber machen wirklich gar nicht schwer und geht außerdem schneller als eine Bestellung beim Lieferdienst deines Vertrauens 😉 Dieser vegane Elsässer Flammkuchen ist ein echter Klassiker und eine tolle Alternative zu Pizza! Zusätzlich zum Lauch habe ich in diesem Rezept noch ein paar Champignons hinzugefügt, die man natürlich auch weglassen kann, falls es ganz original sein soll:

Für den Teig braucht ihr:

  • 250 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz

Aus den Zutaten knetet ihr einen geschmeidigen Teig zusammen – mit den Knethaken des Handrührgeräts oder eben ganz pur mit den Händen. Anschließend stellt ihr den Teig beiseite.

Für die Creme:

  • 250 ml pflanzliche Sahne
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • je 1 EL Schnittlauch, Thymian

Als erstes hackt ihr die Knoblauchzehe klein. Falls ihr frische Kräuter verwendet, müsst ihr diese ebenfalls klein hacken. Nun Sahne, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Kräuter vermischen, das geht am Besten mit einem Schneebesen. Zum Schluss Hefeflocken sowie Speisestärke hinzu geben – fertig! 🙂

Das Topping für den Elsässer Flammkuchen:

  • 2 rote Zwiebeln
  • 100g Räuchertofu oder veganer Speck (z.B. von Veggy Friends)
  • 1 Stange Lauch
  • 8 Champignons
  • Pfeffer, Salz
  • 1-2 EL Olivenöl

Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden, die andere in Ringe. Anschließend den Räuchertofu klein hacken.
Nun wascht ihr Euer Lauch und schneidet es in Ringe. Die Champignons ebenfalls säubern und in Scheiben schneiden.
Olivenöl in der Pfanne erhitzen und nun zunächst klein gehackte Zwiebeln, dann Räuchertofu, Lauch und Champignons dazu geben.
Alles schön anschwitzen, allerdings nicht zu lange, da der Belag im Ofen ja noch weiter gebacken wird. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun kommt die Endkomposition:

Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. Euren Flammkuchenteig dünn ausrollen (3-5mm), anschließend mit der käsigen Creme bestreichen und das angeschwitzte Gemüse darüber verteilen. Zum Schluss die Zwiebelringe oben drauf legen. Nun kommt der Elsässer Flammkuchen noch für 10 Minuten in den Ofen und dann kann los geschlemmt werden 🙂

Oh là là, très bien! Bon appétit! 🙂

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar